Gutes tun und nicht müde werden.

Stiftungszentrum Rummelsberg

Infos zum Standort

Kontakt

Mathias Kippenberg
Leiter Stiftungszentrum

Rummelsberg 2 | 90592Schwarzenbruck
Telefon 09128 50-2299
kippenberg.mathias@rummelsberger.net

Visitenkarte herunterladen

10.07.2018

Der Mann mit den vielen Gesichtern

Wolfgang Krebs begeistert im Doppelpack mit den Bayerischen Löwen das Publikum im historischen Innenhof des Wichernhauses in Altdorf

Als Hausherren – alle Veranstaltungen finden im historischen Innenhof des Wichernhauses statt – gestaltet die Rummelsberger Diakonie einen Abend im Rahmen der Wallensteinfestspiele in Altdorf. In diesem Jahr hat man hierfür erneut hochkarätige Künstler engagiert: Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen. Dr. Günter Breitenbach, Rektor und Vorstandsvorsitzender der Rummelsberger Diakonie erklärt bei der Begrüßung: „Damit wollen wir einen Beitrag zur politischen Verstehenskultur leisten.“

Und Politik steht im Fokus des Abends. Wolfgang Krebs tritt als Horst Seehofer auf, als Angela Merkel, Markus Söder, Edmund Stoiber und parodiert die Politiker liebevoll bis ins kleinste Detail – man hat das Gefühl, viele verschiedene Personen zu sehen, statt nur einen Mann. Und auch wenn Humor im Mittelpunkt von Krebs Parodien steht, klingen doch auch gesellschaftskritische Töne durch. Er spricht von Gerechtigkeit und mahnt die politischen Leitenden unseres Landes durch seine humorvollen Seitenhiebe an, man solle „entweder konsequent oder inkonsequent sein, aber nicht dieses ständige Hin und Her“. Welcher seiner Charaktere das Publikum am meisten überzeugt hat? „Der sah genau aus wie der Söder!“ freut sich ein Besucher. „Ich fand ihn unglaublich als Merkel“, sagt ein anderer. Und Edmund Stoiber treibt dem Publikum mit seiner herrlich verwirrten und gleichzeitig überheblichen Art die Lachtränen in die Augen – spätestens als vom Einschreiben des Apostels Paulaner an das Volk der Silvaner gesprochen wird.

Die Bayerischen Löwen reißen das Publikum auf ihre ganz eigene Art mit. Überraschend komisch, professionell und abwechslungsreich begeistern sie bereits nach dem ersten Lied die Altdorfer für ihren „Blechblas-Rock´n´Roll“. Ob es um König Ludwig geht, um den Fortgeh-Mann oder den Thermomix – die Lieder der fünf jungen Musiker aus Straubing begeistern durch Mundart, bekannte Melodien und unerwartete Wendungen. „Und was fürs Auge sind sie auch noch“, sagt eine Zuschauerin schmunzelnd. Am Ende verlangt das Publikum stampfend nach einer Zugabe – „wie ACDC im Olympiastadion“, findet Dominik Glöbl, einer der fünf Löwen.

„Die habens echt drauf, die Musik ist der Hit!“, findet auch Friederike Kattinger-Mayer. Die Mitarbeiterin der Rummelsberger Ambulanten Erzieherischen Dienste in Nördlingen hat die Tickets für den Abend bei einer Facebook Verlosung auf dem Kanal der Rummelsberger Diakonie gewonnen. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Heike Reinhold aus der Rummelsberger Marketing-Abteilung genießt sie den Abend.

Und auch Wolfgang Krebs fühlt sich wohl in Altdorf. In der Pause erzählt er: „Manche Kollegen sagen ja, die Franken sind ein schwieriges Publikum. Finde ich gar nicht. Die Hälfte meiner Verwandtschaft stammt aus Franken. Mit denen lache ich mehr, als mit der oberbayerischen Hälfte.“


Von: